Was bedeutet IoT?

Im Internet der Dinge (Englisch: Internet of Things, IoT) bekommen Gegenstände eine eindeutige Identität und können miteinander kommunizieren oder Befehle entgegennehmen. Mit dem Internet of Things lassen sich Anwendungen automatisieren und Aufgaben ohne Eingriff von außen erledigen.

Im Allgemeinen wird der Begriff Internet of Things für die Vernetzung von Gegenständen des Alltags oder von Maschinen im industriellen Umfeld per Internet verwendet.

Image Description
Image description

STL IOT App

Mit unserer selbst entwickelten App schaffen Sie den Sprung in die IOT Zukunft

Maschinenübersicht

Verwalten SIe Ihre Maschinen und fügen neue hinzu, um weltweit einen Überblick über ihre Maschienen zu erhalten. Eine Übersicht der Produktionsdaten oder den Produktionsablauf stellen somit kein Problem mehr dar.

Vorrausschauende Wartung

Überwachen Sie Ihre Sensoren und Aktoren. Werten Sie aus, wann ein Bauteil defekt ist, bevor es passiert. Durch diese Planbarkeit werden Stillstandszeiten der Maschine enorm reduziert

Produktionsdatenauswertung

Werten Sie Ihre Produktionsdaten, wie z.B. Stückzähler, NIO Zähler, Produktionszeiten und vieles mehr in Echtzeit aus. Somit können Sie sehen, welches Einsparpotenzial in Ihrer Firma steckt

Wartungsplan

Erstellen Sie aus den gewonnen Daten einen perfekten Wartungsplan für Ihre Maschine. Dadurch wird die Zeit optimal genutzt und die Maschine effektiv ausgelastet.

Wir sind offizieller siemens mindsphere partner

Siemens

Maschinenausfälle um bis zu 70% reduzieren

Durch eine vorrausschauende Kontrolle Ihrer Maschine, die sogenannte predictive Maintenance können Ausfälle und Störungen vorraussagt werden. Dadurch gehören plötzlich ausfallende Bauteile, Sensoren und Motoren der Vergangenheit an.

+

Weniger Lagerhaltungskosten, da die Ersatzteile nicht mehr lagerbar sein müssen

+

Einsparpotenzial vorhanden, da Maschinen weniger Stillstand haben werden

Wartungskosten um bis zu 50% senken

Durch die gezielte Planung der Wartung kann die Maschine optimal ausgelastet werden. Durch die STL IOT App geben wir eine Vorrausage, um eventuell defekte Sensorik planmäßig auszutauschen, damit dies nicht im falschen Moment kaputt gehen kann.

+

Kostenreduktion, da die planmäßigen Stillstandszeiten optimal genutzt werden können

+

Planbarkeit der Wartungsarbeiten

Produktivität um bis zu 30% steigern

Durch das Analysetool der STL IOT App können Sie Ihre Maschinendaten sammeln und analysieren. Dadurch haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Produktion und Maschinen.

+

Überwachung der Produktionsprozesse

+

Aufdecken der ungenutzten Ressourcen

Internet of Things

Prognose für die Zukunft

30 Millionen

automatisierte Systeme

70 Millionen

intelligente Sensoren

63% Wachstum

bei IOT-Systemen

IoT Praxisbeispiel

15.07.2019
IoT Picture

Braucht mein Unternehmen Iot?
4 Praxisbeispiele, wie Ihr Unternehmen konkret von IoT profitiert.

Internet of Things ist in aller Munde, doch rentiert sich dieses „neumoderne Zukunftsdings“ auch für mein Unternehmen? Welche Vorteile habe ich daraus? Braucht mein Unternehmen IoT damit wir in der Zukunft überleben können? Wir sagen ja!

Doch erst einmal einen Schritt zurück… IoT bedeutet die Vernetzung von Alltagsgegenständen mit dem Internet, sodass sie untereinander kommunizieren können. Diese Information bekommt man relativ schnell durch eine Google-Suche. Doch was heißt das denn für mein produzierendes Gewerbe nun in der Praxis?

Ganz einfach erklärt: Eine Maschine, die z.B. Bleistifte herstellt, wird in einer App eines IoT-Anbieters (z.B. die STL IoT App) hinterlegt. In dieser App werden ganz individuelle Überwachungsfunktionen, sogenannte Datenpunkte, eingerichtet, und die Maschine somit analysiert. Zum Beispiel möchten Sie wissen, welche Maschine in Ihrer Produktionskette Handlungsbedarf aufweist oder wann die nächste voraussichtliche Wartung anfällt. Es können bis zu nahezu alle Wünsche hinterlegt werden.

Hier erfahren Sie 4 Praxisbeispiele, wie Ihr Unternehmen direkt von IoT profitiert:

Wir nehmen in einem fiktiven Praxisbeispiel an, Sie stellen Bleistifte her. Maschine Nr. 1 produziert die Mienen und schnitzt die Holzfassung, Maschine Nr. 2 setzt beide Teile zusammen, während Maschine Nr. 3 die Stifte verkaufsfertig verpackt.

Maschine 1
Maschine 2
Maschine 3

1.) Senkung der Produktionskosten + Effizienzgewinn durch Beschleunigung der bestehenden Prozesse

Durch die Vernetzung der Maschinen untereinander erkennt Maschine Nr. 3 sofort in welcher Millisekunde Maschine Nr. 2 mit der Zusammensetzung des Bleistifts fertig ist und kann frühzeitig mit den Vorbereitungen und der Produktion für die Verpackung beginnen. Somit ist eine durchwegs zeitgleiche Produktion der Einzelteile gegeben. Aufgrund dieser Abstimmung werden Leerläufe der Maschine vermieden. Außerdem können durch die Beschleunigung des Fertigungsprozesses mehr Bleistifte in kürzerer Zeit hergestellt werden.

2.) Frühwarnsystem für zukünftige Störungen, Wartungen und damit geringere Ausfallzeiten

In einer Produktionskette ist jede Maschine nur so stark wie sein schwächstes Glied. Fällt z.B. in unserem Beispiel Maschine Nr. 1 aus oder muss gewartet werden, können die anderen Maschinen logischerweise nicht weiter arbeiten und der Fertigungszyklus kommt zum Stillstand. Das kostet Zeit, Geld und Nerven. Durch die Vernetzung mit IoT wird eine fällige Wartung im Voraus angezeigt und kann mit der Wartung der anderen Maschinen abgestimmt werden.

3.) Automatische Rohstoffnachbestellung

Durch die Aufrüstung mit IoT sendet die IoT – App beispielsweise automatisch ein Signal an die Warennachbestellung sobald die Vorräte zu Neige gehen. Somit entfallen manuelle Vorratskontrollen und der Fertigungszyklus läuft ununterbrochen weiter.

4.) Höhere Kundenzufriedenheit und
Wettbewerbsvorteile gegenüber Konkurrenten

Bleistifthersteller gibt es viele. Durch die Beschleunigung der Prozesse kann die Kundennachfrage schneller und präziser bedient werden. Somit werden Lieferengpässe vermieden und eine pünktliche Lieferung garantiert.


Internet of Things ist kein Zukunftsgerede mehr. Unternehmen aller Branchen rüsten ihre Anlagen mit IoT auf. Egal ob DHL, die die Befüllung ihrer Verkaufsautomaten mit IoT versetzt oder VW, der seine neuen Elektroautos voll IoT-fähig macht. Wir befinden uns nun fast im Jahr 2020, die Zukunft ist jetzt! Und wer nicht mit der Zeit geht, wird mit der Zeit gehen.

Über Uns

Wir sind ein Softwareunternehmen für hochspezialisierte Fabrikautomation im Bereich Schaltplankonstruktion, SPS-Programmierung und Roboterprogrammierung

Kontakt Deutschland

Gutenbergstr. 8
86399 Bobingen

Tel: 08234 / 99 87 30
Fax: 08234 / 99 87 30

Kontakt USA

1100 South Tower, 225 Peachtree Street, NE
Atlanta, Georgia 30303

Tel: +1 404 461 9444
Fax: 08234 / 99 87 30